anrufenmailenkontaktteilen

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Blog

Wer loslässt hat die Hände frei…

Es gab und gibt immer wieder Situationen für mich, die ich nur unter Protest annehmen konnte, kann und muss. Das waren Situationen in meiner Kindheit, die durch Entscheidungen meiner Eltern, wie zum Beispiel der Umzug in eine neue Stadt oder das Verbot auf eine Feier gehen zu können, unabänderlich waren oder die momentanen Restriktionen durch […]

gesamten Beitrag anzeigen

Verletzlichkeit und ihre Stärke…

Gestehe jedem seine eigene Verletzlichkeit zu, Du willst die Deine doch auch gewahrt wissen. Warum es Stärke erfordert, Verletzlichkeit zu zeigen! Unsere Gefühle sind immer richtig. Sie sind ein Teil von uns, den wir nicht verleugnen sollten. Auch wenn meine Verletzlichkeit mich manchmal dazu verleitet meine negativen Gefühle  zu unterdrücken und zu verbergen lasse ich […]

gesamten Beitrag anzeigen

Die Wichtigkeit des Wortes- Change Kommunikation im Unternehmen

Im Umgang mit Menschen lernen- Kommunikation in lernenden Unternehmen Unternehmen verstehen sich zunehmend als lernende Organisationen. Die inhaltlichen Vorstellungen, die damit verbunden werden, sind so vielfältig wie die Unternehmen selbst, die sich dazu bekennen. Was in der Praxis unter einem „lernenden Unternehmen“ verstanden werden kann, wird oft durch Aussagen wie „durch Lernen werden wir immer […]

gesamten Beitrag anzeigen

Be yourself…

Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein Es ist schwer, über seinen Schatten zu springen, wenn das Selbstbewusstsein am Boden ist. Ein gesundes Selbstbewusstsein ist die Grundlage für die Entwicklung von Selbstvertrauen. Zwischen Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen scheint erstmal kein Unterschied zu sein, doch wenn Du Dir die Worte Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen anschaust ,dann sagen Sie bereits das aus, was sie […]

gesamten Beitrag anzeigen

Dann ist es eben so….

Es gab und gibt immer wieder Situationen für mich, die ich nur unter Protest annehmen konnte, kann und muss. Das waren Situationen in meiner Kindheit, die durch Entscheidungen meiner Eltern wie zum Beispiel der Umzug in eine neue Stadt oder das Verbot auf eine Feier gehen zu können unabänderlich waren oder die momentanen Restriktionen durch […]

gesamten Beitrag anzeigen

Ich bin dann mal Glücklich….

DAS KLEINE GLÜCK von Christine Sinnwell-Backes Traurig saß das kleine Glück am Straßenrand und schaute den Menschen zu. Achtlos hasteten sie an ihm vorbei. Kaum jemand schien es zu bemerken. Alle waren sie zu beschäftigt, auf der Jagd nach Anerkennung, Geld und Wohlstand. Und wenn einer nach dem Glück suchte, dann hielt er in der […]

gesamten Beitrag anzeigen

Alles braucht seine Zeit…sagte der Gärtner

Eine Geschichte über die Tulpe und das „Innere Wachstum“ In einem Lagerschuppen nahe einem Garten lebte einmal eine zufriedene und bequeme Tulpenzwiebel. Vielleicht wäre sie dort alt geworden, wenn sie der Gärtner nicht eines Tages ergriffen hätte, um sie einzupflanzen. „Es ist an der Zeit“, sagte er zu ihr. „Heute ist die Stunde für dich […]

gesamten Beitrag anzeigen

Nichts als Lügen…

Üble Nachrede Ein Nachbar hatte über Federmann schlecht geredet und die Gerüchte waren bis zu Federmann gekommen. Federmann stellte den Nachbarn zur Rede. „Ich werde es bestimmt nicht wieder tun“, versprach der Nachbar. „Ich nehme alles zurück, was ich über Sie erzählt habe“. Federmann sah seinen Nachbarn ernst an. „Ich habe keinen Grund, Ihnen nicht […]

gesamten Beitrag anzeigen

Ever yours, Florence Nightingale

    Krankenpflegekräfte sind in der Corona-Krise plötzlich einer der wichtigsten Dienstleister im System. Warum werden sie dennoch schlecht bezahlt? Es wird immer noch davon ausgegangen, dass Fürsorglichkeit und Pflege eine grundlegende Eigenschaft des Menschen ist und dafür keine spezielle Ausbildung benötigt wird. Für viele gehört die Pflege zu den unproduktiven Dienstleistungen. Sie produziert nichts […]

gesamten Beitrag anzeigen

Just enjoy…

Dann träum ich so vor mich hin…. Sich in seinen Gedanken zu verlieren und ihnen freien Lauf zu lassen, wird oft als Zeitverschwendung oder ineffiziente Unkonzentriertheit abgestempelt. Dabei kann das zeitweilige „Abschalten“ durchaus seine Vorteile haben. Wann haben Sie sich zum letzten Mal bewusst und genussvoll Tagträumen, Träumen im wachen Zustand hingegeben? Eine genussvolle und […]

gesamten Beitrag anzeigen